Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung des AFC Wetzlar Wölfe e.V. wurde eine Satzungsänderung der Beitragsordnung beschlossen. Doch eins nach dem anderen.
Zunächst legt der 1.Vorsitzende Dr. Jürgen Lenzen seinen Rechenschaftsbericht ab und dankte allen Helfern und Sponsoren. Im Anschluss erläuterte Jugendwart Benny Kirmis die Planungen im Jugendbereich für die kommenden 2 Jahre. Ziel ist es ab 2021 eine eigene U19 in den Ligabetrieb zu melden. Aber auch die U16 und U13 sollen verstärkt in Angriff genommen werden. Hierzu wurden bereits mehrere Trainer verpflichtet sowie eine reihe von Leihausrüstungen gekauft.
Dem Bericht des Kassenwartes folgte der Antrag der Kassenprüfer, den Vorstand vollumfänglich zu entlasten. Dem wurde von der Vollversammlung einstimmig zugestimmt.
Im weiteren Verlauf wurde einstimmig beschlossen, die Beitragsordnung dahingehend zu ändern, das Jugendliche unter 18 Jahren erst ab dem 7.ten Monat nach Vereinsbeitritt den üblichen Mitgliedsbeitrag zahlen müssen. Die Mitgliederversammlung sieht darin einen weiteren Schritt um den Kids den Einstieg in den Sport American Football zu erleichtern.
Nachdem die Mitgliederversammlung vom Vorsitzenden geschlossen wurde, lud der Vorstand die anwesenden Mitglieder noch zu einem kleinen Imbiss ein.