In einem ersten Scrimmage zur Vorbereitung auf die Saison 2019, haben sich die Wölfe am vergangenen Sonntag mit den Pioneers aus Rodgau gemessen. Zwar verlief das Scrimmage durchaus erfolgreich für die Wölfe, zeigte jedoch auch ganz klar einige Schwachpunkte auf an denen es noch zu arbeiten gilt.
Trotzdem zeigten viele Mannschaftsteile bereits eine beeindruckende Leistung, bedenkt man dass das Team erst vor 2 Wochen wieder von der Halle nach draußen gewechselt ist.
Noch gut 2 Monate verbleiben dem Trainerteam um HC Tyrone Scott um auch die letzten Fehler auszumerzen.
Teammanager Oesterling dazu: „Zu erwarten, das zum jetzigen Zeitpunkt alles perfekt läuft, wäre schlichtweg übertrieben. Die Jungs arbeiten gut und hart. Natürlich passieren noch Fehler. Aber das Team ist schon sehr weit wenn man bedenkt, dass wir noch gut 2 Monate Zeit haben.“
In Kürze steht bereits der nächste Test an, bei dem dann schon erste Verbesserungen zu sehen sein sollten.