Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule in Wetzlar die Neuauflage der Wetzlarer Ballsportnacht statt. Primäres Ziel bei dieser Veranstaltung ist die Integration von Flüchtlingen durch Sport mit Hilfe der ortsansässigen Sportvereine.
Mit insgesamt 23 von 51 Teilnehmern stellten die Wölfe das größte Teilnehmerfeld der ca. 10 teilnehmenden Vereine. Hinzu kamen gut 20 teilnehmende Flüchtlinge.
Zunächst wurden aus allen Teilnehmern 8 gemischte Teams zu mindestens 5 Spielern ausgelost. Anschließend traten alle Teams an den Stationen Basketball, Fußball und Völkerball gegeneinander an. Jedes Team musste an allen Stationen antreten und an jedem Wettbewerb teilnehmen um in die Wertung zu kommen. Gewertet wurden nur die Teams und keine Einzelleistungen.
Nach einem langen und spannenden Abend mit viel Spaß und vielen neuen Freunden folgte die Siegerehrung. Im Anschluss ließen alle Teilnehmer den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
Unser Fazit: ein rundum gelungener Abend, der allen viel Spaß gemacht hat und ein besseres Verständnis im Miteinander gefördert hat. Zudem haben sich einige tolle neue Freundschaften gefunden, die mit Sicherheit über den Sport hinausgehen werden.